Tag des digitalen Lernens: Unterschied zwischen den Versionen

Aus RSG-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 41: Zeile 41:
 
Gerade im Fach Geographie wurden '''von Universitäten''' in den letzten Jahren zahlreiche attraktive e-learning-Einheiten entwickelt, die sich auch '''im Unterricht des Gymnasiums''' einsetzen lassen. Unter WEBGEO sind diese allgemein zugänglich. Dort finden Sie eine breite Palette der e-Learning-Möglichkeiten. Probieren Sie es aus!  
 
Gerade im Fach Geographie wurden '''von Universitäten''' in den letzten Jahren zahlreiche attraktive e-learning-Einheiten entwickelt, die sich auch '''im Unterricht des Gymnasiums''' einsetzen lassen. Unter WEBGEO sind diese allgemein zugänglich. Dort finden Sie eine breite Palette der e-Learning-Möglichkeiten. Probieren Sie es aus!  
  
<center>
+
<center>[http://www.webgeo.de WEBGEO-Startseite]</center><br>
http://www.webgeo.uni-freiburg.de/fileadmin/user_upload/webgeo_werbung.gif <br>[http://www.webgeo.de WEBGEO-Startseite]
+
</center><br>
+
  
 
Weitere Verweise finden Sie unter dem [[Erdkunde|RSG-WIKI-Geographie]]<br><br>
 
Weitere Verweise finden Sie unter dem [[Erdkunde|RSG-WIKI-Geographie]]<br><br>
 
<br>
 
<br>

Version vom 27. April 2011, 20:54 Uhr

Rsg-logo.gif

Seit 2010 nimmt das Reichsstadt-Gymnasium aktiv am Tag des digitalen Lernens teil. Digitales Lernen gehört mittlerweile zum Unterrichtsalltag und am Tag des digitalen Lernens wollen wir bewusst und öffentlich zeigen, wie wir in den einzelnen Fächern mit digitalen Medien arbeiten und was man damit alles machen kann. Dabei werden Ergebnisse und Möglichkeiten aus dem Unterrichtsalltag vorgestellt. Es wird nichts „völlig Neues“ aus dem Boden gestampft,sondern der "normale" Unterricht dargestellt!

Beispiele zum digitalen Lernen

Lernpfade

Das Lernen mit Lernpfaden ist nicht an bestimmte Lernzeiten und an den Ort Schule gebunden. Lernpfade können von jedem Computer zu jeder Zeit aufgerufen und bearbeitet werden. Diese Lernform erfordert ein hohes Maß an Eigeninitiative aber auch Teamarbeit der SchülerInnen. Sie bekommen umgehend eine Rückmeldung über ihren Lernerfolg. Desweiteren kann Kommunikation individuell oder per elektronischer Medien erfolgen. Verschiedene Medien wie Videos, Applets, Arbeitsblätter werden den SchülerInnen zur Erarbeitung des Lernstoffes zur Verfügung gestellt. Neben den erworbenen fachlichen Kenntissen werden auch noch Fähigkeiten im Umgang mit PC und Internet geschult.

Beispiele aus dem Fach Mathematik:

Klasse 8: Lernpfad: Rationale Funktionen

Im Internet gibt es viele Seiten mit Übungsmaterial, welche immer wieder verwendet bearbeitet werden können. Sie eignen sich insbesondere Grundwissen zu wiederholen und zu festigen. Passend zu einem Grundwissenkatalog sind Links zu Übungsseiten angegeben. In Mathematik 5 und Mathematik 6 oder auch auf den Seiten für die anderen Jahrgangsstufen kann man die dort angegebenen Links nutzen, das Grundwissen zu festigen.

Es sollte für SchülerInnen selbstverständlich sein, immer wieder Lernpfade und Grundwissen zu wiederholen. Hierzu sind Seiten im Internet gut verwendbar, da sie auch gleichzeitig eine Korrektur bei falscher Lösung bieten und richtige Ergebnisse bestätigen.


Beispiele aus dem Fach Physik:

Kuriose Sachverhalte sind im Internet als Video verfügbar und können in den Unterricht integriert werden:
Die Tacoma-Narrows-Brücke.

Themenbereiche werden durch Links zu Internetseiten mit interaktiven Applets und Zusatzmaterialien für wissenshungrige Schüler versehen.

Klasse 9: Physik_9#Bewegungen_und_ihre_Gesetze


Beispiele aus dem Fach Erdkunde/Geographie:

Für den Geographieunterricht, der ja meistens an das Klassenzimmer gebunden ist, gilt ganz besonders, dass Visualisierungen durch Videos, Graphiken, Tabellen an Anschaulichkeit gewinnt und nicht lehrerzentrierte Unterrichtsformen den Lernerfolg erhöhen können. Arbeitstechniken wie die Auswertung von Diagrammen oder die Nutzung von GIS (Geographischen Informationssystemen) mit der Möglichkeit thematische Karten unterschiedlich zu gestalten und im Unterricht auftauchende Fragen wie beispielsweise "Welche Länder haben ein Bruttosozialprodukt von unter 100 US$ im Jahr? " oder "Besteht ein Zusammenhang zwischen Bruttosozialprodukt und Kindersterblichkeit?" sind integraler Bestandteil des Geographieunterrichtes.

Dabei ermöglicht ein WIKI, dass der Stoff der in Gruppen oder Kleingruppen erarbeitet wurde die Aufgaben öffentlich zugänglich sind und die Arbeitstechniken, die im Unterricht mit Anweisung durch den Lehrer geübt wurden zuhause nochmals wiederholt und geübt werden können. Die Kombination mit einem nicht-öffentlich zugänglichen Kurs (Moodle-Kurs) eröffnet weitere Möglichkeiten der Betreuung durch die Lehrkraft.

Ein Beispiel hierfür ist Probleme_der_Einen_Welt

Gerade im Fach Geographie wurden von Universitäten in den letzten Jahren zahlreiche attraktive e-learning-Einheiten entwickelt, die sich auch im Unterricht des Gymnasiums einsetzen lassen. Unter WEBGEO sind diese allgemein zugänglich. Dort finden Sie eine breite Palette der e-Learning-Möglichkeiten. Probieren Sie es aus!

WEBGEO-Startseite

Weitere Verweise finden Sie unter dem RSG-WIKI-Geographie